Maria Zeitler (geb. Huber)

Freie Journalistin in Hamburg

Ich bin im tiefen Bayern geboren, aber seit 2010 in Hamburg zu Hause. Auch journalistisch habe ich mich auf den Weg gemacht: Vom Lokalblatt übers Regionalfernsehen und einem Umweg zur Zeitung nach Namibia bis zum Onlinejournalismus.

Als freie Journalistin schreibe ich unter anderem für Karrierespiegel, Xing Spielraum und diakonie.de (früher auch FTD). Neben Reportagen, Interviews, Porträts und Berichten fotografiere ich und biete multimediale Elemente wie interaktive Karten und Audioslideshows an.

Als Online-Redakteurin arbeite ich für das Hamburger Abendblatt und tagesschau.de. Auch bei stern.de habe ich bereits Erfahrungen gesammelt.

Als freie Texterin schreibe und konzipiere ich außerdem Beiträge für Webseiten, Flyer und Newsletter für Organisationen, Vereine und Unternehmen.

Alle Erfahrungen aus der Praxis möchte ich weitergeben. Das tue ich als Dozentin an der Akademie für Publizistik in Hamburg und als Dozentin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.Volontäre und Studenten unterrichte ich in Grundlagen des Onlinejournalismus, unterstütze sie bei Multimedia-Projekten und gebe Seminare zum Start in die Freiberuflichkeit als Journalist.

Haben Sie Interesse an Artikeln, Texten oder Seminaren? Kontaktieren Sie mich jederzeit.

Leistungen

Journalistin

Als Journalistin schreibe ich Geschichten für verschiedene Medien. Interviews, Porträts und Reportagen. Mein Schwerpunkt liegt auf den Themen Bildung, Karriere und Soziales.

Online-Redakteurin

Als Online-Redakteurin bin ich in verschiedenen Redaktionen tätig. Text- und Bildbearbeitung, Content Management, Seitenbau. Themen-Schwerpunkt sind hier News, Politik und Wirtschaft.

Texterin

Als Freie Texterin schreibe und konzipiere ich Beiträge für Webseiten, Flyer, Newsletter für Organisationen, Vereine und Unternehmen.

Dozentin

Als Dozentin unterrichte ich Volontäre und Studenten. Unterstützung bei Multimedia-Projekten, Grundlagen des Online-Journalismus und Infos für den Start als Freelancer.

Arbeitsproben

»FuckUpNights«: Spaß am Scheitern (Xing Spielraum)

Wir sind gescheitert und stolz darauf: Das ist das Motto der „FuckUpNights“. Hier erzählen Gründer, wie sie ihren Karren so richtig gegen die Wand gefahren haben. Warum das Spaß macht und alle etwas lernen, lesen Sie hier.

»Ich mache mir Fotos zum Anhören« (diakonie.de)

Ulrike Andreae-Dorok ist blind. Den Evangelischen Kirchentag zu besuchen, ist für sie immer eine große Bereicherung. Doch wie orientiert sie sich und wie schafft sie sich Erinnerungen? Eine Audioslideshow sehen Sie hier.

Kollege Roboter? Ist schon da! (Xing Spielraum)

Roboter führen durchs Museum, arbeiten als Lehrer, trainieren Patienten in der Reha oder helfen im Baumarkt. Was sich anhört wie Science Fiction wird immer mehr Teil des Arbeitsalltags. Wo die Maschinen schon Jobs übernehmen – und wo sie es bald tun könnten, lesen Sie hier.

Nebenbei verdienen per Handy - Der Job liegt auf der Straße (Spiegel online)

Jobs liegen auf der Straße? Das verspricht die App Streetspotr. Wie viel man mit den Minijobs unterwegs wirklich verdienen kann – den Selbstversuch lesen Sie hier.

292 Hochschulen gefällt das (FTD)

Dabei sein ist nicht alles. Bei Facebook, Twitter und Co ist die richtige Strategie wichtig: Wie erfolgreich verschiedene Hochschulen den Auftritt im Netz betreiben, lesen Sie hier.

Existenzgründer – Der Boss, das bin ich! (Spiegel Online)

BHs, Computerspiele oder Leihbilder: Die Idee ist da, der Wille, der eigene Chef zu sein, ist stark. Doch das Startkapital fehlt. Wie sich vier Gründer trotzdem durchgeschlagen haben, lesen Sie hier.

Warum Schichtarbeiter eine Sonnenbrille tragen sollten (dpa, hier in der Welt)

Nachtschicht, Nachtschicht, Frühschicht – ein unregelmäßiger Arbeits- und damit Lebensrhythmus betrifft nicht nur Krankenschwestern und Fließbandarbeiter. Welche Ernährungstipps, Schlafrituale und Hilfsmittelchen helfen können, lesen Sie hier.

Filmabend mit Beratern – George Clooney im Realitätscheck (Spiegel Online)

Sie chatten um die Welt, schlafen nur in Hotels und arbeiten 16 Stunden am Tag. So sind Unternehmensberater. Oder? Wie viele Klischees sich an einem Videoabend mit vier Beratern und dem Berater-Film »Up in the Air« bestätigen, lesen Sie hier.

Kapepo und seine Sonntagsfamilie (Allgemeine Zeitung, Namibia)

Mitten in Katutura, dem Township Windhoeks, kochen jeden Sonntag Jugendliche für 200 Kinder. Wie sie das für 50 Euro bewerkstelligen und mit verrotzten Nasen und meterlangen Kochlöffeln kämpfen, lesen Sie hier.



Kontakt


  Elebeken 3, 22299 Hamburg

  Tel.: +49 (0) 40 79698287

  Mobil: +49 (0) 179 9220998

  info@maria-zeitler.com


Bitte beachten Sie: Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben